Navigation überspringen

Woche der Umwelt 2021

Die 6. Woche der Umwelt findet in diesem Jahr vom 10. bis 11. Juni 2021 als hybrides Format statt. Erstmals als zertifizierter Aussteller dabei: Der Baufarbenhersteller DAW SE (Caparol, Alpina).

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) laden zur digitalen Woche der Umwelt (WdU) ein. Unter dem Motto „So geht Zukunft!“ erwarten die Besucherinnen und Besucher am 10. und 11. Juni 2021 spannende Diskussionen und ein attraktives Fachprogramm zu wichtigen Zukunftsfragen. Ausstellende aus Wirtschaft und Technik, Forschung und Wissenschaft und aus der Zivilgesellschaft präsentieren online ihre nachhaltigen Lösungen für die Zukunft.

Als innovativer Anbieter umweltfreundlicher, gesundheitsbewusster Produkte und Dienstleistungen handelt die DAW SE verantwortlich gegenüber Umwelt und Gesellschaft – und das seit nunmehr 125 Jahren. An beiden Veranstaltungstagen ist das Unternehmen erstmals im digitalen Ausstellungsbereich auf der Woche der Umwelt vertreten und präsentiert ein bereits mehrfach ausgezeichnetes Nachhaltigkeitsprojekt.

Nachhaltige Holzveredelungsprodukte auf Basis von Leindotter

Seit 2018 setzt die DAW SE das Projekt „Anbau eines großflächigen Mischfruchtanbaus von Erbsen und Leindotter zur Stärkung der Artenvielfalt und Ökosystemleistungen und Aufbau einer Wertschöpfungskette basierend auf nachhaltig produzierten, heimischen Rohstoffen“ im Bundesprogramm Biologische Vielfalt um. Neben der Etablierung und Kommunikation gehört die Erstellung einer mehrjährigen Biodiversitätsstudie explizit zum Projektauftrag. Das vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit geförderte Projekt wird im Jahr 2022 abgeschlossen.

Von Fachjury ausgewähltes Projekt – WdU-Zertifikat

Wegen der Corona-Pandemie findet die sechste Woche der Umwelt teils in Präsenz, teils in Online-Fachforen im hybriden Format statt. Alle Ausstellenden sind mit einem WdU-Zertifikat ausgezeichnet und laden mit Bild-, Text- und Tonmaterial zum Stöbern sowie zur Spurensuche nach Wegen in eine nachhaltige Zukunft ein. Das Zertifikat hat eine besondere Bewandtnis: Denn die ausstellenden Firmen, Forschungsinstitute, Vereine und Verbände sind eigens von einer seitens des Bundespräsidenten zur Woche der Umwelt eingesetzten Fachjury auserkoren worden, ihr Engagement für den Umweltschutz zu zeigen – und all die Aspekte, die damit zusammenhängen: von Klima, Energie und Ressourcen über Boden und Biodiversität bis hin zu Bauen, Wohnen und Mobilität.

 

Alle Infos zur WdU und zu den Ausstellenden finden sich hier: www.woche-der-umwelt.de.

Pressemitteilung