Navigation überspringen

Klimastrategie 2025

DAW leistet ambitionierten Beitrag zum Schutz des Klimas

Der Schutz des Klimas ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit, die die DAW im eigenen Unternehmen mit ambitionierten Zielen vorantreibt.  Die im Frühjahr 2019 beschlossene Klimastrategie unterstützt die vom IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) 2018 veröffentliche Begrenzung der globalen Erwärmung auf deutlich unter 2 Grad.

Bis zum Jahr 2025 strebt die DAW an ihren deutschen Standorten eine Reduktion des Gesamtenergieverbrauchs um 15 % sowie eine Verminderung der eigenen Treibhausgasemissionen bestehend auf Strombezug, Wärmeversorgung und Fuhrpark (Scope 1 und 2) um 67% an. Das Basisjahr ist jeweils 2015. Der Stromverbrauch wird weiterhin wie seit 2017 zu 100% aus Grünstrom abgedeckt. Die verbleibenden, nicht vermeidbaren Restemissionen aus der Wärmeversorgung werden über den Kauf von Emissionszertifikaten ausgeglichen. Damit produziert die DAW an ihren deutschen Standorten bereits seit 2017 klimaneutral.

Die DAW ist seit 2017 klimaneutral in Verwaltung und Produktionsprozessen
v.l.: Dr. Christoph Hahner (DAW Geschäftsführer F&E und Innovationmanagement), Bettina Klump-Bickert (Leiterin DAW Nachhaltigkeitsmanagement), Dr. Guido-Peter Schermann (Leiter DAW Qualitätsmanagement) und Daniel Weber (DAW Geschäftsführer Supply Chain)