Neue Mitglieder im DAW-Nachhaltigkeitsbeirat

Gleich zwei Beiratssitze neu besetzt

Seit über 10 Jahren betreibt die DAW ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsmanagement. Als Unterstützer des UN Global Compact versteht das Unternehmen Nachhaltigkeit als einen integralen Bestandteil der Unternehmens- und Geschäftsphilosophie. Ein wichtiger Baustein zur Unterstützung und Begleitung der nachhaltigen Ausrichtung des Unternehmens ist der 2010 gegründete externe Nachhaltigkeitsbeirat, das Sustainability Advisory Board. Der Beirat kommt zweimal im Jahr zusammen und hat die Funktion, die DAW bei der gesamtheitlichen Weiterentwicklung des Themas Nachhaltigkeit zu unterstützen. Am 10. März 2022 kam das Gremium in neuer Besetzung in Ober-Ramstadt zusammen, um unter anderem über künftige Anforderungen, wie die EU-Taxonomie und Klimathemen, zu beraten. ​​​​​​​

Gleich zwei Beiratssitze wurden neu besetzt. So konnte die DAW für den Beiratssitz Architektur die Dipl.-Ing. Architektin Jasna Moritz, Partnerin und Geschäftsleitungsmitglied bei kattawittfeldarchitektur gewinnen. Sie verantwortet bei kattawittfeldarchitektur vor allem die strategisch inhaltliche Begleitung diverser Projekte mit Schwerpunkt auf zukunftsfähiges Bauen. 

Der Beiratssitz Malerhandwerk wurde mit Ulrich Temps, Geschäftsführer der Temps GmbH Malereibetriebe neu besetzt, der bei der Ausrichtung seines Betriebs eine nachhaltige Unternehmenskultur als Basis ansieht und dies in konkreten Projekten, wie u.a. durch den Einsatz von Photovoltaik-Anlagen an allen Standorten, konkret umsetzt. Weiteres Beiratsmitglied des SAB ist seit 2018 der Immobilienökonom Professor Sven Bienert, der seit 2010 das Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft an der Universität Regensburg leitet und dort einen Lehrstuhl bekleidet.