Navigation überspringen

Unternehmerfamilie

Die DAW SE ist seit 5 Generationen in Privatbesitz. Bis heute bringt der seit 1895 gültige Gründername als Bestandteil des Firmenlogos das Selbstverständnis der DAW als mittelständisch geprägtes Familienunternehmen zum Ausdruck. Alle Inhaber waren Natuwissenschaftler. Daher bilden Produktqualität und Innovationskraft die Wurzeln des Unternehmenserfolges.

Bis 1895

Eduard Murjahn

Mit diesem Kaufmann aus Hamburg begann die Geschichte der DAW SE. Nachdem er bei Ausgrabungen im Odenwald auf Amphibol gestoßen war, entwickelte er ein Verfahren, Amphibol zu Farb- und Verputzpulver aufzuarbeiten und nannte dieses „Amphibolin“.

1895-1940

Robert Murjahn

Robert Murjahn setzte die Arbeit seines Vaters fort und entwickelte ein eigenes Anstrich-Pulver auf der Basis von Kalk und Kreide. Er gründete im Odenwald in Ober-Ramstadt die Firma "Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn“. 

1940-1978

Dr. Robert Murjahn

Dr. Robert Murjahn führte die Geschäfte erfolgreich fort und übergab seinem Sohn Dr. Klaus Murjahn ein kerngesundes Unternehmen. Das Robert-Murjahn-Institut ist nach ihm benannt.

1978-2008

Dr. Klaus Murjahn

Unter seiner Leitung entwickelte sich die DAW von einem lokalen Anbieter zu einem internationalen Marktführer. Umsatz- und Mitarbeiterzahlen wurden dabei enorm gesteigert.

Seit 2008

Dr. Ralf Murjahn

Unter seiner Leitung wurde die Mehr-Marken-Strategie der DAW konsequent fortgesetzt. Zur weiteren internationalen Expansion wurde die DAW 2013 auf Betreiben von Dr. Ralf Murjahn in die moderne Gesellschaftsform der DAW SE umfirmiert.