Navigation überspringen

Dr. Christoph Hahner ist seit Juli 2014 Geschäftsführender Direktor der DAW SE für Forschung und Entwicklung. Zudem verantwortet er die internationalen technischen Competence Center sowie die RMI-Prüfinstitute für Fassadensysteme und gesundes Wohnen. Dr. Hahner studierte Chemie in Würzburg und erwarb sich sein umfassendes Fachwissen in unterschiedlichen Funktionen im In- und Ausland bei der Wacker AG. Zuletzt verantwortete Dr. Hahner in den USA bei Laticrete International als Vice President den Bereich F&E/Strategie.


Christoph Hentzen ist seit September 2004 Mitglied der DAW SE-Geschäftsleitung, heute Geschäftsführender Direktor Finanzen und IT (CFO) der DAW SE.  Zuvor arbeitete Herr Hentzen mehr als 10 Jahre als CEO/CFO in der Automobil-Zulieferindustrie und der Chemischen Industrie. Seine berufliche Laufbahn hat er als Unternehmensberater begonnen. Weiterhin ist Christoph Hentzen in zwei Aufsichtsräten außerhalb der DAW-Gruppe tätig. Herr Hentzen hat Maschinenbau an der TH Darmstadt und Betriebswirtschaft an der Universität des Saarlandes studiert.


Daniel Weber ist seit November 2014 Mitglied der DAW SE Geschäftsleitung als Geschäftsführender Direktor Supply Chain (CSCO), verantwortlich für Einkauf, Produktion und Logistik. Daniel Weber studierte Maschinenbau in Bochum und Texas, seine Laufbahn bei verschiedenen Firmen der Chemieindustrie im In- und Ausland hat ihm ermöglicht, sowohl im Industrie- als auch im Privatkundengeschäft eine breite Erfahrung aufzubauen.


Michael Wendler ist seit April 2012 Mitglied der DAW SE-Geschäftsleitung. Als COO verantwortet er seit Oktober 2014 das gesamte operative Geschäft der DAW SE, seit Januar 2015 leitet er zusätzlich den Bereich Vertrieb und Marketing International. Nach seinem Studium an der FH in Emden begann Herr Wendler seine berufliche Laufbahn in der maxit-Firmengruppe, wo er mehr als 26 Jahre als Geschäftsführer tätig war. Zunächst als kaufmännischer Leiter, dann als Geschäftsführer einzelner Regional- gesellschaften und danach, bis zum Verkauf der maxit-Firmengruppe an die Saint-Gobain Gruppe, als Geschäftsführer der gesamten deutschen maxit-Aktivitäten. 2005 wechselte Herr Wendler in den Vorstand der FIXIT Gruppe mit dem Schwerpunktaufgabengebiet Deutschland und Osteuropa, bevor er dann im Januar 2010 zum Geschäftsführer der zur DAW gehörigen alsecco GmbH & Co. KG ernannt wurde.